Markt Feucht

RSS-Feed Markt Feucht

Ständig aktuell informiert - mit dem RSS-Feed des Markt Feucht.

Mit Hilfe des Dateiformats RSS (Real Simple Syndication) haben Sie die Möglichkeit, sich bequem und individuell über aktuelle Themen und Informationen des Markt Feucht zu informieren. Anstatt einen Newsletter zu abonnieren oder die Website regelmäßig aktiv nach neuen Inhalten zu durchsuchen, können Sie sich die gewünschten Informationen über so genannte RSS-Feeds auf Ihrem Rechner anzeigen lassen.

Dabei können Sie selbst entscheiden, wann und wie oft Sie sich über welche Neuigkeiten unterrichten lassen möchten. Eine Registrierung oder die Angabe einer E-Mail-Adresse ist nicht erforderlich. Wenn Sie einen älteren Browser verwenden, benötigen Sie für die Nutzung von RSS unter Umständen einen so genannten "RSS-Reader", ein spezielles Programm, das Ihnen die gewünschten Nachrichten anzeigt.
Die neuesten 10 News aus allen Kategorien des Markt Feucht.
  1. Da die Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag, 29. März, als reine Briefwahl stattfindet, wird die Deutsche Post AG am Samstag um 18 Uhr sämtliche Postbriefkästen einmalig außer der Reihe leeren.
  2. Das Landratsamt Nürnberger Land richtet eine landkreisweite Corona-Freiwilligen-Datenbank ein. Eintragen können sich sowohl Landkreisbürgerinnen und -bürger, die ehrenamtliche Hilfe anbieten, als auch solche, die entsprechende Unterstützung suchen.
  3. Gemäß der Bayerischen Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie vom 24. März 2020 ist das Verlassen der eigenen Wohnung nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Ein triftiger Grund ist u.a. eine Beerdigung im engsten Familienkreis, mit der Maßgabe der Einhaltung folgender Punkte:
  4. Im Rahmen der aktuellen Maßnahmen aufgrund der Coronavirus-Pandemie werden die Bauarbeiten in der Unteren Kellerstraße in Feucht am Freitag, 27. März, eingestellt und ruhen bis auf weiteres. Die Straße wird für den Durchgangsverkehr wieder geöffnet und provisorisch befestigt.
  5. Der Marktgemeinderat musste nur noch alles rund um das Wäldchen am Josef-Schlosser-Weg besprechen und abarbeiten, damit der Flächennutzungs- und Landschaftsplan des Marktes Feucht weiter auf den Weg gebracht werden konnte.
  6. Bei allen gemeindlichen Einrichtungen sind derzeit die Türen zu, um eine Ausbreitung des Corona-Virus so gering wie möglich zu halten. Nun könnte man denken: „Die im Rathaus haben‘s gut, die haben nichts zu tun.“ Falsch!
  7. Inmitten aller Schreckensmeldungen tat Margarete das, was Wanderfalken zu dieser Jahreszeit eben tun: sie legte vier Eier. Nun sitzt sie im Nest und brütet, ihr Partner Georg versorgt sie mit Futter. Oder andersrum, denn das Brüten übernehmen beide Vögel.
  8. Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Gemeindebücherei Feucht bis auf weiteres geschlossen. Alle fälligen Medien sind automatisch bis zum 27. April 2020 verlängert. Es fallen keine Versäumnis- oder Verlängerungsgebühren an. Bitte um Beachtung: Medien können derzeit nicht zurückgegeben oder ausgeliehen werden.
  9. Das Tucherschloss ist eine der interessantesten Immobilien in Feucht und doch sah es viele Jahre kaum ein Mensch von Innen. Damit ist jetzt Schluss, denn seit Mitte März residiert der Familientreffpunkt „Knirpse & Co“ im ersten Stockwerk des ehemaligen Herrensitzes der Patrizier. Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht und Zweite Bürgermeisterin Katharina von Kleinsorgen ließen es sich daher nicht nehmen, bei der Eröffnungsfeier in den historischen Räumlichkeiten vorbeizuschauen. Begleitet wurden sie von Wirtschaftsförderer Philipp Ankowski sowie von Hauptamtsleiter Florian Schmidt.
  10. Am 29. März findet in Feucht die Stichwahl zwischen Oliver Siegl (CSU) und Jörg Kotzur (SPD) statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird diese Bürgermeisterwahl als reine Briefwahl erfolgen.